www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Liebfrauen
Gemeinde Liebfrauen

Hüpfburgentag in Liebfrauen

Drucken

Am Samstag, den 21. Mai fand zum ersten Mal ein großer Hüpfburgentag in Liebfrauen statt. Neben normalen Hüpfburgen gab es auch besondere Spielgeräte wie einen Bungee-Run oder eine Kletterpalme. Vormittags waren alle Messdienerinnen und Messdiener aus Buer und Horst eingeladen. Nach einer Mittagspause standen die insgesamt sieben Stationen dann für alle Kindern und Jugendlichen offen. Insgesamt tobten gut 150 Kinder aus dem Stadtteil und unseren Nachbargemeinden den ganzen Tag über auf der Wiese neben der Kirche. Als kleine Stärkung wurden Würstchen vom Grill und Getränke angeboten, die auch unter den Eltern guten Anklang fanden.

Weiterlesen...
 

Kolpingsfamilie Buer-Beckhausen feierte 90-jähriges Bestehen

Drucken

Anfang dieses Jahres bestand die Kolpingsfamilie Buer-Beckhausen 90 Jahre. Für uns ein Anlass, dieses Ereignis am 8. Mai mit einer Hl. Messe in der Kirche Liebfrauen Beckhausen unter Mitgestaltung des Pfarrei-Chors würdevoll zu feiern.

Eingeladen waren neben den Mitgliedern und Freunden der Beckhausener Kolpingsfamilie, die Mitarbeiter/innen der Pfarrei St. Hippolytus, Abordnungen der Beckhausener kfd und des Pfarrei-Chors sowie Abordnungen der Kolpingsfamilien des Bezirksverbandes Buer-Gladbeck mit ihren Bannern.

Die Hl. Messe wurde zelebriert von unserem Präses und Pastor der Kirchengemeinde Liebfrauen Bernd Steinrötter, unserem ehemaligen Präses Pastor i. R. Otto Sobiech und den Messdienern unserer Kirchengemeinde Liebfrauen.

In seiner Predigt hob Pastor Steinrötter besonders das Schaffen und das Werk des seligen Adolph Kolpings hervor, dem sich die Kolpingsfamilien bis in die heutige Zeit und auch weiterhin verpflichtet fühlen.

Zum Schluss der Messe dankte der Vorsitzende unserer Kolpingsfamilie Alfons Lösing mit kurzen Worten für die Ausgestaltung der Messe und die Darbietungen des Pfarrei-Chores mit Unterstützung von 3 Bläsern und einem Solisten unter Leitung von Wolfgang Wilger. Bei der anschließenden Feierstunde im Saal des Pfarrheims und in Anwesenheit von rd. 100 Mitgliedern und Gästen unserer Kolpingsfamilie bedankte Alfons Lösing sich bei der überwältigende Zahl der Gäste für ihr Erscheinen.

Der Vorsitzende des Bezirksverbandes Buer-Gladbeck überbrachte Glückwünsche aller dem Bezirk zugehörigen Kolpingsfamilien und wünschte weiterhin viel Erfolg bei unserer Arbeit im Sinne Adolph Kolpings.

Alfons Lösing ehrte anschließend die an Mitgliedsjahren ältesten Mitglieder Johann Lüneburg (69 Jahre Mitglied), Karl Jaklin (68 Jahre), Herbert Schlichtinger (67 Jahre) und stellvertretend für alle ebenfalls älteren Mitglieder Erwin Janberger mit einem Präsent. Da zusätzlich noch Muttertag war, gab es für alle anwesenden Damen eine Rose.

 

Fotos:© by Jürgen Stockmann

 

Maiandacht der kfd Liebfrauen und Sutum am 06.05.2016

Drucken

Am 06.05.16 um 15:00 Uhr begann ein Wortgottesdienst der beiden kfd Gemeinschaften Liebfrauen und St. Clemens. Das Thema der Maiandacht „sich auf den Weg machen - sich begegnen". Pastor Bernd Steinrötter lehrte die Gemeindemitglieder wie man aufeinander zugehen kann und was bei einer Begegnung alles geschehen kann.

Zum Schluss der Maiandacht gab es einen tollen Segenstext von Frau Schelhas und Pastor Steinrötter.

Der Segenstext:

Der Gott Mariens sei mit Dir auf dem Weg, um dir den Rücken zu stärken und dir immer wieder Mut zu machen. Wage es, Begegnungen zu suchen, die dich bestärken. Wage es, anderen deine Teilnahme zu schenken. Gott sei mit Dir auf dem Weg, so dass du jeden Tag ein Stück mehr seine Spur in deinem Leben finden kannst. Und so bitten wir auch um den Segen Gottes im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Nach der Maiandacht haben die kfd Gemeinschaften noch zu Kaffe und Kuchen eingeladen, der von allen Gemeindemitgliedern dankend angenommen wurde. Foto: © Melanie Kress

 

Kinder des katholischen Familienzentrums Liebfrauen gestalten ihren „Herzensort“

Drucken

Gemeinsam mit der religionspädagogischen Fachkraft des katholischen Familienzentrums Liebfrauen in Beckhausen, Daniela Wolters, haben die Kinder einen „Herzensort“ im Eingangsbereich des Familienzentrums gestaltet. An diesem Ort finden die Kinder viele Symbole des christlichen Glaubens, wie z. B. ein Holzkreuz, eine Kinderbibel, ein kleines Weihwasserbecken und eine Weihrauchschale.

In den vergangenen Wochen haben die Kinder fleißig dazu beigetragen, dass der „Herzensort“ eine gelungene Sache wird. Sie haben ein großes Kreuz aus Handabdrücken angefertigt, die Jesuskerze mit Wachsteilchen dekoriert und zu guter letzt die Wand in grün gestrichen. Nachdem der Tisch des „Herzensortes“ mit den Dingen bestückt wurde, stellten die Kinder noch frische Blumen darauf und zündeten die Kerzen an. „Das hat Spaß gemacht!“ sagte Leo stolz.

Zur Einweihung des „Herzensortes“ segnete Pastor Steinrötter gemeinsam mit Eltern und Kindern diese Stätte.

Nun können die Kinder, aber auch ihre Familien an diesem Ort beten, eine Kerze für jemanden anzünden oder aber auch einfach nur einen Moment inne halten. „Wir sind alle sehr stolz auf unseren „Herzensort"! Hier können unsere Kinder ihren Glauben mit allen Sinnen begreifen.“ meinte Susanne Hülsken, Leiterin des Familienzentrums.

Foto: © by KiTa Rosenstraße

 

Feier des 90-jährigen Bestehens der Kolpingsfamilie Buer-Beckhausen am 08.05.2016

Drucken

Anfang dieses Jahres bestand unsere Kolpingsfamilie Buer-Beckhausen 90 Jahre.

Wir haben dieses Ereignis am 08. Mai 2016 um 11:00 Uhr mit einer Hl. Messe in der Kirche Liebfrauen Beckhausen, einer anschließenden kurzen Feierstunde und einem gemeinsamen kleinen Imbiss im Gemeindezentrum Liebfrauen Beckhausen begangen.

Einen Einblick in die Geschichte unserer Kolpingsfamilie erhalten Sie hier auf dieser homepage auf der Gemeindeseite Liebfrauen unter der Gruppe Kolpingsfamilie Buer- Beckhausen. Weitere Mitglieder sind uns herzlich willkommen.

Sprechen Sie uns einfach an.

 


Seite 5 von 11