www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Pfarrei
Pfarrei St. Hippolytus

Sternsinger 2018 - Vortreffen am 26.11.2017

Drucken

Bald ist es wieder so weit! Gehst Du mit? Teilnehmen können Kinder, die sich als Könige verkleiden sowie ältere Jugendliche und Erwachsene als Begleiter. Die Sternsingeraktion findet an folgenden Tagen statt:

• St. Hippolytus: Freitag, 5.01.18 von 10 bis 18 Uhr und Samstag, 6.01.18 von 10 bis 19 Uhr

• St. Laurentius: Freitag, 5.01.18 und Samstag, 6.01.18 jeweils von 10 bis 18 Uhr

• St. Marien: Samstag, 6.01.18 von 10 bis 18 Uhr

• Liebfrauen: Sonntag, 7.01.18 von 10 bis 18 Uhr

• St. Clemens: Samstag, 6.01.18 von 10 bis 18 Uhr

Die Gruppen sind vor- und nachmittags unterwegs und gestalten die Vorabendmessen in St. Hippolytus, St. Marien und St. Clemens und die Messe in Liebfrauen mit. Mittags gibt es ein warmes Essen für alle!

Das Vortreffen ist am Sonntag, den 26. November von 12.15 bis 12.45 Uhr in Liebfrauen.

Dort teilen wir die Gruppen auf. Bitte bringt die Anmeldung zum Vortreffen mit. Falls Ihr dort nicht könnt, könnt Ihr die Anmeldung (liegt in der Kirche aus) in den Gemeindebüros oder nach den Messen abgeben oder Euch per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder Whatsapp an 0176 84138391 melden. Alle, die beim Krippenspiel in Liebfrauen mitmachen, können uns auch vorher sagen, mit wem sie in eine Gruppe möchten und müssen dann nicht zum Vortreffen kommen.

 

Allerheiligen auf dem Friedhof Horst Süd

Drucken

Bei schönstem Wetter feierte zum Allerheiligenfest die Pfarrgemeinde einen Gottesdienst an den Priestergräbern auf dem Friedhof in Horst Süd und gedachten damit ihrer Toten. Die musikalische Gestaltung übernahm der Pfarreichor.

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen...
 

Horst gestern und heute

Drucken

Zu einem Power-Point-Vortrag lädt der Ehe-und Familienkreis St. Laurentius am 4. November 2017 um 15 Uhr in den Saal des Hauses Marienfried in den Horster Süden ein.

 

 

 

 

 

 

 

 

Horst ..... einst ein kleines Dorf zunächst nördlich der Horster Mark entwickelte sich durch die Industrialisierung und letztendlich auch durch die Zeche Nordstern zu einem lebenswerten Stadtteil von Gelsenkirchen. Der Ort überstand Kriege und die Hochwasser. Ebenso aber auch die Schließung der Zeche Nordstern. Nach der BUGA im Jahre 1997 wurde viel gebaut und viele junge Familien zogen nach Horst.

Wie war es früher....... und wie ist es heute. Erinnerungen an die eigene Jugend aber auch der Eltern werden durch die Gegenüberstellung "Horst gestern und heute" eindrucksvoll sichtbar gemacht.

Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen wird auch - wenn man es möchte - Zeit zum Gedankenaustausch sein.

Herzliche Einladung

 

Pfarrgemeinderatswahlen - die genauen Orte und Termine

Drucken

An den Wochenenden, 4./5.11.17 und 11./12.11.17 finden in unserer Pfarrgemeinde die Wahlen zum Pfarrgemeinderat statt. Die Kandidatenliste ist mittlerweile vollständig und veröffentlicht. Sie hängt an unseren Kirchen (mit Fotos) aus und kann auch auf unserer Homepage unter downloads heruntergeladen werden: Kandidatenliste

Jeder, der das 14. Lebensjahr vollendet hat und innerhalb des Pfarreigebietes wohnt, kann an den Wahlen teilnehmen. Gewählt werden kann nur am Wohnsitz der jeweiligen Gemeinde, also in der 

  • Gemeinde Liebfrauen, Beckhausen-Sutum in dem Wahllokal in St. Clemens und in Liebfrauen 
  • Gemeinde St. Hippolytus, Horst im Wahllokal in St. Hippolytus 
  • Gemeinde St. Laurentius Horst-Karnap im Wahllokal in St. Marien und in St. Laurentius 

Es sind folgende Wahltermine vorgesehen, bitte beachten Sie die Aushänge an den Kirchen: 

St. Clemens: Samstag, 4.11.17, 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr und 18:00 Uhr bis 18:45 Uhr, im Vorraum der Kirche

St. Laurentius: Sonntag, 5.11.17, 09:30 Uhr bis 10:00 Uhr und 11:00 Uhr bis 11:45 Uhr, in der Kirche

St. Hippolytus: Sonntag, 5.11.17, 10:00 Uhr bis 10:30 Uhr und 11:30 Uhr bis 12:15 Uhr

                         und

                        Samstag, 11.11.17, 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr und 19:00 Uhr bis 19:45 Uhr, im Glockenturm der Kirche

St. Marien: Samstag, 11.11.17, 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr und 18:00 Uhr bis 18:45 Uhr in der Kirche 

Liebfrauen: Sonntag, 12.11.17, 10:30 Uhr bis 11:00 Uhr 5 und 12.00 Uhr bis 12:45 Uhr im Vorraum der Kirche

 

Unsere Chöre sind schwer aktiv

Drucken

Liebe Pfarreimitglieder,

im September diesen Jahres haben wir 10 Jahre Pfarrei mit einem Emmaus-Gottesdienst gefeiert. Selbstverständlich waren unsere Chöre daran beteiligt. Da musste ich unwillkürlich an den gemeinsamen Weg hin zur Pfarreigründung und durch die 10 Jahre denken.

Der damalige Pfarrer Gerd Rüsing, das Pastoralteam, die Gremien der damaligen selbständigen Pfarreien haben schon sehr früh mit der Planung und Ideenentwicklung begonnen. Auch auf dem musikalischen Gebiet wurde vorgearbeitet. Schnell wurde klar, dass die vorhandenen Chöre Jugendchor und Junger Chor auch in der neugegründeten Pfarrei weiterbestehen bleiben. Ein Kinderchor wurde aus der Taufe gehoben.

Was aber mit den 5 Kirchenchören? Wir alle wissen wie schnell Menschen in bestehenden Gemeinschaften das Gefühl bekommen vereinnahmt, geschluckt zu werden. Nichts ist schlimmer, als dass nichts vom Ehemaligen übrigbleibt. Dem bedächtigen Handeln und vielen Gesprächen des Pfarrers und der Vorstände ist es zu verdanken, dass eine so gute Lösung wie die in unserer Pfarrei gefunden wurde. Auf mein Anraten hin lösten sich alle Chöre auf, und wir gründeten einen neuen Pfarreichor.

In diesem finden sich freiwillig viele Mitglieder der ehemaligen Chöre wieder. Noch bis heute besteht der Vorstand aus je einem Mitglied der damaligen Kirchenchöre. Ein Beweis, dass dieser Weg der Richtige war, ist, dass bis heute alle Chöre noch mindestens zweimal im Jahr einen Gottesdienst in jeder Gemeindekirche mitgestalten. An dieser Stelle möchte ich mich für diesen großen Einsatz von ganzem Herzen bedanken.

Außerdem feierte der Junge Chor in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Es sind sogar noch Gründungsmitglieder dabei ;-) Die Jubiläumsfahrt führte uns nach Koblenz und wir verbrachten dort ein überaus musikalisches Wochenende mit Pfingstmesse und Konzert.

Gemeinsam mit dem Pfarreichor führt der Junge Chor nun am Sonntag, den 12.11.17 um 17:00 Uhr in St. Hippolytus die „Messe in D-DUR“ und das „Te Deum“ von Antonin Dvorak auf. Schon jetzt eine herzliche Einladung an sie alle ihre Wertschätzung unserer Kirchenmusik durch den Besuch des Konzertes zu unterstreichen. Karten gibt es u.a. im Pfarrbüro.

Ich bin stolz auf alle unsere Chöre, die beiden Kollegen Gregor Schemberg und Martin Berghane, und ihren Beitrag zur lebendigen Pfarrei St. Hippolytus.

Ihr und Euer Wolfgang Wilger, Koordinierender Kirchenmusiker

 


Seite 5 von 32