www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Pfarrei
Pfarrei St. Hippolytus

Über den Chor

Drucken

Der Pfarrei-Kinderchor St. Hippolytus wurde im April 2008 ins Leben gerufen und steht seitdem allen Kindern zwischen 5 und 13 Jahren aus allen Gemeinden der Pfarrei offen. Dementsprechend ist der mittlerweile knapp 50köpfige Chor auch regelmäßig in allen Gemeinden zu hören, und zwar immer mindestens einmal pro Halbjahr in jeder Kirche.

Im Mittelpunkt steht die musikalische Gestaltung von Familien- oder Kindergottesdiensten, Gemeindefesten, Erstkommunionfeiern, Erntedankfesten usw. Darüber hinaus tritt der Kinderchor aber auch bei Konzerten in Erscheinung, so zum Beispiel im November 2008 und im Juni 2010 gemeinsam mit dem Jugendchor St. Laurentius.

Im März und April 2010 führten die „Kleinen“ (bis 2. Schuljahr) außerdem mit großer Hingabe das Musical „Freundschaft ist blau – oder?“ auf, im Februar 2011 die älteren Kinder (ab 3. Schuljahr) zweimal das Musical „Israel in Ägypten“ - vor insgesamt fast 500 begeisterten Zuschauern!

Am 17./18. November 2012 steht jeweils um 15.30 Uhr im Gemeindesaal Liebfrauen mit „König David“ bereits das nächste Musical an.

Zusätzlich soll der Kinderchor aber auch eine „Singschule“ sein, in der die Kinder Gelegenheit haben, sich spielerisch mit ihrer Stimme und ihrem Gehör, mit Rhythmus und Noten zu beschäftigen, Musik in Bildern oder Bewegungen darzustellen u.v.m.

Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich willkommen!

 

Probentermine und Ansprechpartner

Drucken

Der Kinderchor probt immer freitags in zwei Gruppen, und zwar bis Mitte September 2012 noch im Gemeindezentrum St. Laurentius.

Ab dem 21.09.2012 dann im Gemeindesaal Liebfrauen, Horster Str. 303, 45899 Gelsenkirchen-Beckhausen.

Probenzeiten:

  • 15.30 bis 16.15 Uhr: Kinder bis einschl. 2. Schuljahr;
  • 16.30 bis 17.30 Uhr: Kinder ab dem 3. Schuljahr.

 

Ansprechpartner

Chorleiter:
Martin Berghane
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
01577 1903679


Claudia Gorgievski 
0201 383204

 

Förderverein "Musik" bestätigt seinen Vorstand

Drucken

Bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Freunde und Förderer der Kirchenmusik an St. Hippolytus e.V. wurden die Vorstandsmitglieder mit ihren Beisitzern in allen Ämtern bestätigt.

Vorab berichtete der Vorstand in seinem Jahresbericht über alle Aktivitäten des Vereins im Jahre 2011. Alle Musikgruppen profitieren mittlerweile durch die Tätigkeit des Vereins und durch die Spendenfreudigkeit vieler Gemeindemitglieder.

Auch in diesem Jahr wird der Verein wieder alle Aktivitäten rund um die Musik in der Pfarrei tatkräftig unterstützen. Im Jahre 2013 begeht die Pfarrei ein besonderes Jubiläum. Dann nämlich gibt  es " 140 Jahre Kirchenmusik  " in der Pfarrei.  Grund genug - so denkt der Verein - in diesem Jahr die Musik mit besonderen Aktionen in das rechte Licht zu rücken.

 

Neues aus dem Netz - die Spinnenbande Hippolytus

Drucken

Hallo du,

ja genau dich meinen wir. Jetzt schau nicht so überrascht!

Am besten stellen wir uns einmal vor. Wir sind die Kirchenspinnenbande aus der Pfarrei St. Hippolytus. In jeder Kirche der Pfarrei wohnt eine oder einer von uns.

In Horst-Mitte lebt Polly, Laurent hält sich in Horst-Süd auf, Mario kommt aus Essen-Karnap und Frauke aus Beckhausen. Unsere Jüngste heißt Clementinchen und wohnt in Sutum.

So nun hast du uns schon ein wenig kennen gelernt.

Wir sind echt froh, dass Frau Strack nach Horst gekommen ist, denn über unsere Großtante, die Kirchenkellerspinne Esmeralda aus Gladbeck-Brauck, hatten wir erfahren, dass Frau Strack „insektisch“ verstehen und reden kann. Sie hatte schon in Brauck für den Marienkäfer Marian jede Woche eine Kinderkirchenzeitung getippt. Ab diesem Monat wird eine oder einer von uns Frau Strack die neuesten Nachrichten aus dem Netz, dem Spinnennetz, diktieren und sie wird, ob sie will oder nicht, für uns arbeiten.

So jetzt wünschen wir dir eine schöne Zeit bis zur nächsten Information

Deine Spinnenbande Hippolytus

 

1. Bistumsforum - Zukunft auf katholisch

Drucken

Am Samstag, den 28. Januar 2012 fand das erste Bistumsforum zum Dialogprozess im Bistum Essen statt. Rund 300 Frauen, Männer und Jugendliche sind gekommen, um mit Bischof Overbeck über die Zukunft der Kirche zu diskutieren.

Der Bischof spricht von Feuer und Flamme, vom „Feuer Jesu und des Evangeliums“, vom Feuer, das von einer tiefen Überzeugung und Begeisterung lebt. Ein solches Feuer brenne in ganz vielen Menschen. „Wir brauchen heute ein Feuer, das brennt“, sagt Overbeck in seiner Begrüßung. In Kleingruppen wird anschließend über Hoffnungen und Befürchtungen geredet. in der nächsten Runde geht es um die Frage „Warum bin ich heute Christ/Christin?“.

Danach geht es um das Thema, auf das alle gespannt gewartet haben: Was freut mich an der Kirche, was schmerzt mich? Von persönlichen Enttäuschungen wird ebenso geredet wie über das Pflichtzölibat und Abtreibungen.

Die Teilnehmer zeigten sich nachher beeindruckt von der vertrauensvollen Atmosphäre, obwohl durchaus kontroverse Themen ohne Tabus angesprochen wurden. „Jeder hatte Gelegenheit zu sprechen, es war ein offener Dialog" berichtet Andreas Lipphaus, Messdienerleiter in unserer Pfarrei, der WAZ.


IHRE Meinung ist gefragt auf www.zukunft-auf-katholisch.de!

Auf der neuen interaktiven Homepage zum Dialogprozess im Bistum Essen können BesucherInnen nun auf konkrete Fragen ihre Anregungen, Gedanken und Antworten mitteilen.

Oder Sie nutzen einfach die PINWAND unserer Pfarrei, um uns ihre Gedanken, Meinungen und Vorschläge zum Dialogprozess und zu einer "Zukunft auf katholisch" mitzuteilen. HIER geht's zu unserer Pinnwand!

Bilder: © Bistum Essen/Nicole Cronauge / www.zukunft-auf-katholisch.de
 


Seite 27 von 33