www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Pfarrei
Pfarrei St. Hippolytus

Neues Infocenter für Senioren eröffnet

Drucken

In einer kleinen Feierstunde unter Beisein des Oberbürgermeisters Frank Baranowski wurde das neue Infocenter für Senioren eröffnet. Es befindet sich in unserem Pfarrzentrum St. Hippolytus, Industriestraße 15 in Horst. Ein barrierefreier Zugang ist auch von der hinteren Eingangstür möglich.

In der Beratungsstelle geben Frau Astrid Hornschuh und Frau Susanne Freudenberg-Biel Informationen und Hilfen für Senioren und Seniorinnen. Für alle Fragen und Probleme stehen Ihnen die Damen zur Verfügung.

Das Infocenter soll insbesonder zentrale Anlaufstelle bei Fragen rund ums Älterwerden sein. Die zwei hauptamtliche Mitarbeiterinnen stehen den Mitbürgern bei unterschiedlichen Anliegen zur Seite; wie z. B., wie sie lange fit und gesund bleiben können, Fragen zum Thema „Pflege“, was gibt es für geeignete Wohnformen, Begleitung und Beratung bei Demenz, die Begleitung der ZWAR-Gruppe Horst/Heßler und vieles mehr.

Das Center ist montags bis freitags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Aber es können auch individuelle Termine unter der Rufnummer 70 25 20 48 vereinbart werden.


Foto: Frau Hornschuh bei der Eröffnung des Centers © Ralf Berghane, 2012

 

Informationen für (Pfarr-)gemeinderäte

Drucken

Der aktuelle Informationsbrief des Bistums kann über folgenden Link abgerufen werden: http://www.bistum-essen.de/uploads/media/Aktuelle_Informationen_Mai_2012_01.pdf

 

Pfarreichor unterwegs an der Mosel

Drucken

Zu seinem ersten mehrtägigen Ausflug hatte sich der Pfarreichor an die Mosel aufgemacht. Zunächst ging es freitags nach Koblenz zu einer Stadtführung. Gegen Abend nahm man dann an einer Weinprobe teil, die keine Wünsche offenließ.

Übernachtet wurde in Traben Trarbach. Von dort ging es dann am Samstagmorgen nach Trier. Die Stadt war überfüllt von Wallfahrern, die den Heiligen Rock im Dom besuchen wollten. Das Wetter spielte auch an diesem Tag mit. So konnte man es sich gut gehen lassen. Einige der Sängerinnen und Sänger nahmen das Angebot zu einer Stadtführung an und erfuhren so viel Wissenswertes über die älteste Stadt Deutschlands.

Weiterlesen...
 

DialogProzess in der Pfarrei und darüber hinaus !!

Drucken

Der Einladung zu einem "offenen Gesprächsabend " waren insgesamt 45 Mitglieder aus der Pfarrgemeinde in den Gemeindesaal St. Laurentius an der Marienkirche in Karnap gefolgt. Ziel des Abends war es, über die Zwischenergebnisse des bisherigen Prozesses ins Gespräch zu kommen, aber auch zu besprechen, wie es denn konkret kurz- und mittelfristig in der Pfarrgemeinde selber, auf der Diözesanebene, aber auch im Bistum Essen weitergeht.

Nach der Begrüßung durch die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Annegret Knubben, übernahmen Gemeindereferentin Maria Mauch und der stv. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Berthold Hiegemann die weitere Moderation des Abends.

Zur Einstimmung in den Abend wurde der Film "Ernst begegnet dem Licht" gezeigt. Bei der anschließenden Diskussion wurden bereits die unterschiedlichsten Erwartungshaltungen zu dem weiteren Verlauf des Abends offensichtlich.

Weiterlesen...
 

Was ist eigentlich Erstkommunion?

Drucken

Hallo du,

die Vorbereitungen zu diesem Bericht waren super klasse. Da wir aus den verschiedenen Gemeinden berichten wollten, was so während der Fasten- und Osterzeit passiert ist, haben wir uns zu einer Redaktionssitzung in der Hippolytuskirche verabredet.

Dort treffen wir uns am liebsten, denn wir lieben es auf Joya, das ist die Hündin des Küsters, Herrn Reckinger, zu reiten. Joya ist oftmals mit Herrn Reckinger in der Kirche und dann schnuppert sie überall herum, während wir uns auf ihrem Rücken durch die Kirche tragen lassen. Manchmal spielt Polly ihr auch einen Streich und spinnt ein Netz in einer der Ecken, in der es besonders dunkel ist und wenn Joya dann dort schnuppert, muss sie kräftig niesen. Hahahah!!!!

Zuerst berichtete Mario aus St. Marien vom Palmstockbinden mit 48 Kindern (Die Erwachsenen hatten wohl ganz ordentlich zu tun!) und der stimmungsvollen Agapefeier. Laurent erzählte vom Kinderbibelwochenende in der Gemeinde St. Laurentius, an dem die Kinder die Geschichte der Arche Noah kennen lernten. Am besten gefiel Polly, dass die Kinder kleine Perlentiere gebastelt hatten. Laurent hatte Polly eine kleine Perle mitgebracht, die auf den Boden gefallen war, Polly schmückte damit eines ihrer Beine. Na, wem es gefällt!!!

Polly machte immer noch einen ganz müden Eindruck, da sie bei der Ölbergnacht mitgemacht hatte. Zuerst hatte sie

Weiterlesen...
 


Seite 23 von 30