www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Liebfrauen > Kindergarten > KiTa Liebfrauen Rosenstraße
Kath KiTa Liebfrauen Rosenstraße

Kurz vor den Sommerferien im Kindergarten . . .

Drucken

. . . . ist so Einiges auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten los.

So hatte am 11.06.2016 der Elternrat des Kindergartens Rosenstraße unserer Pfarrei in und um die KiTa zum Familiengrillfest eingeladen. Kinder, Eltern und Erzieher konnten sich in diesem Jahr bereits zum fünften Mal vor den Sommerferien im Kindergarten treffen, um sich bei strahlendem Sonnenschein und Leckereien vom Grillrost und Salatbuffet mal ein wenig intensiver zu beschnuppern. Eltern und Kinder des kommenden Kindergartenjahres knüpfen hier traditionell die ersten Kontakte.

Weiterlesen...
 

Kinder des katholischen Familienzentrums Liebfrauen gestalten ihren „Herzensort“

Drucken

Gemeinsam mit der religionspädagogischen Fachkraft des katholischen Familienzentrums Liebfrauen in Beckhausen, Daniela Wolters, haben die Kinder einen „Herzensort“ im Eingangsbereich des Familienzentrums gestaltet. An diesem Ort finden die Kinder viele Symbole des christlichen Glaubens, wie z. B. ein Holzkreuz, eine Kinderbibel, ein kleines Weihwasserbecken und eine Weihrauchschale.

In den vergangenen Wochen haben die Kinder fleißig dazu beigetragen, dass der „Herzensort“ eine gelungene Sache wird. Sie haben ein großes Kreuz aus Handabdrücken angefertigt, die Jesuskerze mit Wachsteilchen dekoriert und zu guter letzt die Wand in grün gestrichen. Nachdem der Tisch des „Herzensortes“ mit den Dingen bestückt wurde, stellten die Kinder noch frische Blumen darauf und zündeten die Kerzen an. „Das hat Spaß gemacht!“ sagte Leo stolz.

Zur Einweihung des „Herzensortes“ segnete Pastor Steinrötter gemeinsam mit Eltern und Kindern diese Stätte.

Nun können die Kinder, aber auch ihre Familien an diesem Ort beten, eine Kerze für jemanden anzünden oder aber auch einfach nur einen Moment inne halten. „Wir sind alle sehr stolz auf unseren „Herzensort"! Hier können unsere Kinder ihren Glauben mit allen Sinnen begreifen.“ meinte Susanne Hülsken, Leiterin des Familienzentrums.

Foto: © by KiTa Rosenstraße

 

Gartentag der KiTa Liebfrauen Rosenstraße

Drucken

Am 18.April 2015 haben sich 25 große und kleine Gartenfreunde im Außengelände des Kindergartens getroffen, um dieses für die „Draußensaison“ zu verschönern.

Schnell zeigte sich: es gibt einiges zu tun!

So wurde der Sandkasten von Gras befreit, das morsche Rutschendach samt wucherndem Knöterich entfernt, Unkraut gejätet, Rasen neu gesät, die Fahrzeuggarage frei geschnitten, ein neuer Fahrradständer aufgestellt und lackiert, gefegt…

Kinder, Eltern und Erzieherinnen griffen fleißig zum Werkzeug, so dass das Meiste nach gut drei Stunden erledigt war und sich die Helfer mit einer kräftigen Hühnersuppe stärken konnten.

Viele Hände schaffen einfach Vieles, so dass sich sicher auch für die noch ausstehenden Aufgaben eine tatkräftige Runde finden wird.

Fotos: © Steffi Vennemann

 

Der Mausebär - der Newsletter des Elternrates der KiTa Rosenstraße

Drucken

Beim ersten Treffen, des neu gewählten Elternrats, fragten die drei “Neuen”, was der Elternrat denn so alles macht und was die Aufgaben sind. Die drei “Älteren”, die schon länger im Elternrat waren, erklärten den “Neuen” alles. Dann fiel uns auf, dass wir einige der Dinge, um die wir uns kümmern, gerne auch allen Eltern und Kindern erklären wollen.

Damit die sich zum Beispiel nicht darüber wundern, wenn plötzlich ein Sparschwein auf dem Schrank links vor dem Eingang der Mäusegruppe steht.

So entstand die erste Ausgabe des neuen Newsletters “Der MauseBär”, in dem wir so etwas alles erklären und auf Wichtige Ereignisse hinweisen.

In dieser Ausgabe: Das geheimnisvolle Sparschwein, das Büchertauschregal, ein neuer Briefkasten & Grillfest

1. Das geheimnisvolle Sparschwein:

Die Mitglieder des Elternrates stellen 2­3 Wochen vor dem  jeweiligen Geburtstag der Erzieherinnen ein Sparschwein auf  den Schrank links vor dem Eingang zur Mäusegruppe auf und  legen eine Geburtstagskarte dazu, in der man dann  unterschreiben kann, wenn man etwas in das Sparschwein  geworfen hat.  Jeder wirft den Betrag seiner Wahl hinein, also z. Bsp. 1 - ­2 €…  Wir weisen aber alle Eltern nochmal mit einem Schreiben  darauf hin, für welche Erzieherin nun gesammelt wird. Die  entsprechenden Zettel werden in die Fächer der Kinder gelegt.  In diesem Schreiben ist auch vermerkt, wann das Sparschwein  abgeräumt wird. Der Elternrat besorgt dann ein Geschenk für das  Geburtstagskind und übergibt es zusammen mit der Karte an  dem Geburtstag selbst im Namen aller zur Abholzeit um 12.30  Uhr.

2. Das Büchertauschregal

Vor dem Elefantenrestaurant steht ein Büchertauschregal. Hier können “ausgelesene” Bücher gegen andere getauscht werden. Einfach Buch reinstellen und ein anders rausnehmen. Buchspenden werden natürlich gerne angenommen. ​Bitte nutzen Sie das Regal!

3. Ein neuer Briefkasten für Fragen, Anregungen und Kritik

Wir haben für Rückmeldungen auf diesen Newsletter und für allgemeine Fragen, Anregungen und Kritik einen neuen Briefkasten gekauft. Damit er nicht so langweilig aussieht haben wir ihn von Dani und der Mäusegruppe verschönern lassen. Vielen Dank dafür! Jetzt sieht er so aus, wie wir ihn uns vorgestellt haben. : -)

Der Briefkasten hängt ab sofort an der zweiten Eingangstür auf der linken Seite und steht jedem zur Verfügung, der uns eine Nachricht zukommen lassen möchte. Falls jemand direkt etwas los werden möchte, haben wir ein Foto gemacht, damit jeder sieht wie der neue Briefkasten aussieht und wo er hängt. Feedback, eine Frage oder auch Kritik aufschreiben und in den Briefkasten werfen. Wir freuen uns über jede Nachricht an uns.

 

Palmsonntag 2014 in der Liebfrauen-Kirche

Drucken

Am Sonntag, 13.04.2014 haben ca. 50 Kindergartenkinder aus den KiTas Liebfrauen Rosenstr., Liebfrauen Horster Str. und St. Clemens Maria Hofbauer den Palmgottesdienst mitgestaltet.

So fröhlich wie die Palmsträuße waren, so lebendig war auch der Gottesdienst.

Nach der Segnung der Palmsträuße vor dem Pfarrhaus, zogen zahlreiche Gottesdienstbesucher in die Kirche.

Bis auf den letzten Platz war die Kirche gefüllt.

Alle haben aktiv an der Messe teilgenommen und sich über die vielen Aktionen der Kinder gefreut.

Es war ein gelungener Gottesdienst, der auch gezeigt hat, dass die Zusammenarbeit der Kindergärten immer intensiver wird.

Foto: © Rudolf Heckmann

 


Seite 1 von 2