www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Liebfrauen > Aktuelles
Aktuelles

Singen zur Nacht - „Trost und Geborgenheit“

Drucken

„Trost und Geborgenheit“ – zu diesem Motto fühlten sich am Freitag, den 17.11.17 viele in die Krypta der Liebfrauen-Kirche eingeladen.

Ansprechende Texte, wie z.B. „Der Himmel farblos“, in dem es um den Verlauf des Kirchenjahres ging; oder „Ich möchte eine alte Kirche sein“ – komm herein mit deiner Last, tauche ein in die Stille, sei ganz du, sei bei Gott, hülle dich in Gottes Frieden; und noch Einiges mehr sorgte für eine wohlige Stille, für einen Moment des Abschaltens aus dem Alltag und für das ein oder andere gehörte Wort des Trostes.

Aber auch die Lachfältchen und das Augenzwinkern fanden ihren Platz, denn das braucht der Mensch ebenso zum „Trost und Geborgenheit“.

Ausgesuchte Lieder aus dem Gotteslob und dem Halleluja gaben den Texten einen guten Rahmen.

Fotos © Gabriele Wengelinski

 

St. Martin zu Gast in Beckhausen

Drucken

Trotz des schlechten Wetters ließen sich viele Kinder mit ihren Eltern nicht davon abhalten, St. Martin von der Christus-Kirche an der Bergstraße bis hin zur Liebfrauen-Kirche zu begleiten. Gemeinsam zogen alle in die Liebfrauen-Kirche ein und wurden von unserem Diakon Paul Heselmann begrüßt.

Um -insbesondere den Kindern- aber natürlich auch den Erwachsenen deutlich zu machen, warum wir den Hl. Martin feiern, wurde das Handeln dieses Mannes in anschaulicher Weise dargeboten. Passanten aus unterschiedlichen Schichten zogen an dem armen Mann, dem Bettler, vorbei ohne ihm ihre Hilfe anzubieten. Jedoch Martin zögerte nicht lange, teilte seinen Mantel und dem armen Mann wurde warm, ja ganz warm ums Herz.

In dieser Nacht träumte Martin von Jesus. Er war mit der Hälfte des Mantels bekleidet, die Martin dem Bettler geschenkt hatte. Jesus sprach zu Martin: „Du hast mir die Hälfte deines Mantels gegeben, obwohl Du mich nicht kennst und doch dienst du mir – denn es ist so: „Was ihr einem der geringsten getan habt, das habt ihr mir getan. Was ihr ihm aber nicht getan habt, das habt ihr auch mir nicht getan.“ Nach diesem Traum bekannte sich Martin zum Christentum.

Nachdem dann in der Kirche die Brezelverteilung stattfand, gab es auf dem Kirchplatz noch bei Bratwurst, Bratapfel, Stockbrot, warmem Apfelsaft und Kakao sowie Kaltgetränken Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Foto © Melanie Kress

 

Lebendiger Adventskalender 2017

Drucken

Wer ein Fenster im Advent erhellen und einen Abend gestalten möchte, der melde sich ab dem 02.11.2017 bei Bernhard Heckmann, z.B. per doodle t1p.de/advent2017.

 

Die Kontaktdaten finden Sie auch auf den aushängenden Plakaten.

 

Oder Sie nutzen einfach den QR-Code.

 

Es sind nur noch

der 06.,

der 14.,

der 16. und

der 17. Dezember

frei:

Melden Sie sich schnell an.

 

Krippenaufbau – Helfer für Liebfrauen gesucht

Drucken

In diesem Jahr möchten wir unsere Termine zum Krippenaufbau, für die Baumaufstellung und den Krippenabbau wieder rechtzeitig bekannt geben, damit ausreichend Zeit ist, um planen zu können. Es wird in diesem Jahr so sein wie im letzten Jahr.

Wir werden den Aufbau an zwei Terminen machen: Samstag, 2.12.17, 10:00 Uhr in der Liebfrauen Kirche.

Hier werden der Unterbau für die Krippe und der Stall aufgebaut. Weitere Termine werden in den Dezember Pfarrnachrichten bekannt gegeben.

Eine Liste und ein Informationsblatt mit den weiteren Daten liegen in der Kirche Liebfrauen aus.

Wer mithelfen möchte, melde sich bitte bei Willi Drochtert, Tel.: 0209 / 93898502 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Schuhsammelaktion zu Gunsten der Adolph-Kolping-Stiftung

Drucken

Auch in diesem Jahr startet das Kolpingwerk Deutschland unter dem Motto "Mein Schuh tut gut" wieder eine bundesweite Schuhaktion zu Gunsten der Adolph-Kolping-Stiftung.

Gebrauchte und gut erhaltene Schuhe sind eine Ware, die weltweit gehandelt wird. Alle Schuhe werden in dem Sortierwerk der Kolping Recycling GmbH nach Qualität und Nutzungsmöglichkeiten überwiegend nach Afrika, Nahost oder Osteuropa vermarktet.

Nicht mehr tragfähige Schuhe werden geschreddert und ebenfalls dem Recycling zugeführt.  

Wir als Kolpingsfamilie Buer-Beckhausen wollen ebenfalls an dieser Schuhaktion zu Gunsten der Adolph-Kolping-Stiftung teilnehmen und nehmen Ihre gebrauchten Schuhe an unseren drei Veranstaltungen

  • Adventfeier am 10.12.2017,
  • Neujahrsempfang am 09.01.2018 und
  • Generalversammlung am 18.01.2018

gerne entgegen.  

 


Seite 1 von 8