www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
St. Laurentius > Aktuelles
Aktuelles

Alle sind willkommen …..

Drucken

Nun ist es soweit. Die Laurentius – Kirche im Horster Süden wird geschlossen und geht einer noch ungewissen Zukunft entgegen. Damit geht auch eine über 100 jährige Kirchengeschichte im Horster Süden zu Ende.

Über viele Generationen hinweg haben sich hier Menschen getroffen, sind getauft worden, haben geheiratet, waren Messdiener oder sangen in einem der Chöre. Die Kirche wurde ein Teil ihrer Lebensgeschichte.

Die heute Verantwortlichen für Laurentius haben sich nun zusammengesetzt und eine Abschiedswoche organisiert, in der jeder für sich -aber auch in einer Gruppe - in der unterschiedlichsten Form Abschied nehmen kann. Sie beginnt am Sonntag, den 27.1. und endet mit der letzten Messe am 3.2.2019.

Einzelheiten darüber wurden in einem Flyer zusammengefasst. Dieser kann im nachstehenden Artikel heruntergeladen werden.

Ausstellungen und Vorträge werden diese Woche begleiten und noch einmal anschaulich zeigen, was in den letzten Jahrzehnten für die Menschen in Ihrer Kirche so wichtig war. Sei es ein Fenster, ein besonderes Kreuz, das Taufbecken, oder einfach nur die Stille und das Gebet. Für kunstinteressierte Menschen die letzte Möglichkeit, alle Kunstgegenstände noch einmal an Ort und Stelle zu sehen.

Die gesamte Pfarrgemeinde ist zu dieser Abschiedswoche eingeladen, aber auch die „Ehemaligen“, die ein Teil ihres Lebens rundum den Kirchturm verbracht haben.

Neben einem weinenden gibt es auch ein lachendes Auge. Die denkmalgeschützte Kirche soll in eine Wohnanlage für seniorengerechtes Wohnen umgebaut werden. Dazu fehlt noch ein Investor. Der übrige Gemeindekomplex wird zukünftig weiterhin der Gemeinde für Messfeiern, wie auch für Gruppenarbeit zur Verfügung stehen.

Für eine noch lange Nutzung des Gemeindezentrums steht auch, dass hier schon seit einiger Zeit das katechetische Zentrum der Pfarrgemeinde St. Hippolytus sein Zuhause gefunden hat.

 

 

Letzter Gemeindetreff in der Laurentiuskirche …..

Drucken

Zum letzten Gemeindetreff trafen sich Anfang Januar die Laurentianer in ihrer Kirche. Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen kam es bei den Besuchern zu einem regen Gedankenaustausch.

Hauptthema war natürlich die anstehende Kirchenschließung und dem danach. Ähnlich wie in Liebfrauen möchte man natürlich so lange wie möglich vor Ort in den noch bestehenden Gruppen weiterarbeiten.

Natürlich wurde auch über die „Abschiedswoche“ v. 27.1.-2.2.2018 gesprochen. An jedem Tag soll jeder Laurentianer nochmals Gelegenheit bekommen, sich in der unterschiedlichsten Form von seiner Heimatkirche zu verabschieden. Ein Programmheft wird in den nächsten Tag erscheinen.

Die bange Frage war auch, ob mittlerweile ein Investor für den Umbau der Kirche feststeht. Diese Frage konnte leider noch nicht beantwortet werden.

Auch hörten alle sehr gerne, dass auch weiterhin in Laurentius eine Sontagsmesse stattfinden wird. Dies im Wechsel zwischen dem Gemeindesaal (kat. Zentrum) und dem Haus Marienfried.

Von dieser Stelle aus sind schon jetzt alle Pfarrmitglieder zu der Abschiedswoche und zur Heiligen Messe zur Profanierung der Kirche am 3.2.2018 um 10 Uhr eingeladen.

Weiteres in Kürze.

 

Laurentius Kirche wird aufgegeben …….. !

Drucken

Am 3. Februar 2019 wird die Laurentius-Kirche im Horster Süden für immer geschlossen. Damit geht eine 113jährige Kirchengeschichte mit vielen Höhen und Tiefen in der Zeitgeschichte in der „Arbeitergemeinde“ St. Laurentius zu Ende. Die Zeichen der Zeit, der Priestermangel, die Kirchenaustritte   …… sind schuld. Diese Liste ließe sich sicherlich endlos erweitern.

Alle Verantwortlichen der Pfarrgemeinde St. Hippolytus haben sich über 10 Jahre bemüht, diesen langen Prozess für alle Gläubigen der Pfarrgemeinde so gut wie möglich und transparent zu gestalten. Alle Gemeindemitglieder hatten in den letzten Jahren Gelegenheit, in den unterschiedlichsten Gremien und in öffentlichen Sitzungen ihre Sorgen und Gedanken darüber zu äußern, um das letztendlich vom Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat getroffene Votum zu „beeinflussen“.

In der Gemeinde St. Laurentius hat sich zwischenzeitlich ein „Freundeskreis St. Laurentius“ gebildet, der zusammen mit dem Förderverein und den noch existierenden Gruppen versuchen wird, pastorales Leben in der Gemeinde so lange wie möglich zu erhalten. Neue Mitglieder im Freundeskreis sind herzlich willkommen. Unter Federführung der von der Pfarrei ins Leben gerufenen Teilprojektgruppe soll der Weg mit allen Gremien gemeinsam bis zur Schließung der Kirche besonders gestaltet werden.

Zu folgenden Themen haben sich Arbeitskreise gebildet:

Abschiedswoche – Abschlussgottesdienst – Begegnung nach dem Gottesdienst – Gottesdienst der Zukunft – Allgemeiner Rahmen – Sakrale Gegenstände –

Diese AK’s treffen sich derzeit. Zu diesen Treffen sind alle Laurentianer eingeladen, die an der weiteren Ausgestaltung der Abschiedswoche aber auch danach aktiv mitmachen möchten.

Dahingehende Fragen können jederzeit unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gestellt werden.

Pastorales Leben im Horster Süden können wir nur gemeinsam gestalten.

 

Adventmarkt im Haus Marienfried auch in diesem Jahr ein voller Erfolg

Drucken

Am 25.11.2018 fand der diesjährige Adventmarkt im Haus Marienfried statt. Einrichtungsleiter Herr Becker konnte wieder viele attraktive Aussteller gewinnen, die dem Markt ein gewisses Flair verliehen haben. Zum zweiten Mal dabei – ein Stand, dessen Produkte von Bewohnern des Hauses angefertigt und verkauft wurden. Der Erlös davon geht an einen wohltätigen Zweck.

Auch in diesem Jahr waren sowohl das Glücksrad als auch die Spezialitäten des Hauses – Grünkohl, leckere Grillspezialitäten und Waffeln – sehr begehrt.

 

„Viele der Aussteller beschreiben einfach eine tolle Atmosphäre im Haus und kommen deswegen jedes Jahr gerne wieder“ so Herr Becker. „Der Aufwand für die Gestaltung eines solchen Tages ist schon immens – von daher ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter“.

Als Lohn waren sehr viele Gäste im Haus. Der Adventmarkt wurde so gut angenommen, dass sich schon bald lange Schlangen an den einzelnen Ständen bildeten.

Für alle Beteiligten ein toller Tag.                                                   Fotos: © by Marcus Becker

 

Carnaper Adventsmarkt an der Kirche St. Marien

Drucken

Es duftete nach frisch gebackenen Waffeln, leckerem Glühwein, warmem Apfelstrudel und frischem Kaffee …

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das war der beliebte Carnaper Adventsmarkt am 24.11.2018 im Gemeindesaal St. Laurentius an der Kirche St. Marien in Karnap. An den gemütlich dekorierten Ständen des Adventsmarktes konnten diverse handwerkliche Arbeiten wie z.B. Schmuck, Näharbeiten, aber auch knuspriges Weihnachtsgebäck, leckere Konfitüren, selbstgemachter Senf, Honig aus dem Stadtteil und vieles Weitere zum Verschenken oder Behalten erworben werden. Das Adventscafé lud nach einer erfolgreichen Shoppingtour zum Verweilen an und bot herzhafte und süße Leckereinen für jeden Geschmack.

 

Der Verein der Freunde und Förderer der Kirche St. Marien Essen-Karnap, der als Veranstalter fungiert, bedankt sich bei allen Anwesenden und insbesondere bei allen Helferinnen und Helfern für ein erfolgreich Event und freut sich auf ein Wiedersehen, spätestens beim Adventsmarkt 2019!

 

Text & Fotos: Kinga Siegmund

 


Seite 5 von 30