www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Pfarrei > Aktuelles
Aktuelles

do you like, like me? - Oh yes!

Drucken

Der Autor -Llloyd Collins, s. Foto- aus Irland stammend, jung und in Deutschland unbekannt 

Das Theaterstück erst vom Chorleiter -Gregor Schemberg- vom Englischen ins Deutsche übersetzt

Die Musik von ihm ganz neu geschrieben 

Das Ganze an einem langen Wochenende an drei Tagen uraufgeführt.

Kann das gut gehen? - Es kann!

Weiterlesen...
 

Machen Sie mit bei der "DENKBAR"

Drucken

In den letzten Monaten haben sich unsere Gremien und Teilprojektgruppen auf sehr unterschiedliche Weise und Blickrichtungen mit dem Votum der Pfarrei St. Hippolytus auseinander gesetzt. Dies ist mit der Aufgabe verbunden, den Menschen nicht aus dem Blick zu verlieren.

Im Rahmen der Ausbildung zum Ehrenamtskoordinator bzw. Ehrenamtskoordinatorin haben Maria Mauch (Gemeindereferentin), Paul Heselmann (Diakon) und Bernd Steinrötter (Pastor) eine Fortbildung im „Institut für Sozialraumorientierung, Quartier- und Case-Management“ in Essen besucht. Frau Dr. Maria Lüttringhaus leitete diese Fortbildung, sowie das dazugehörige Institut.

Während der Tage in Essen wurde uns eine befreiende und andere, nicht unbedingt neue Sichtweise auf unsere bisherige Arbeit vermittelt, die helfen kann, die vor uns liegenden Herausforderungen in unserer Pfarrei gemeinsam zu meistern.

Ein Eindruck über die Referentin ist in einigen kleinen Videos unter http://www.bistum-essen.de/info/seelsorge-glaube/dezernat-pastoral/denkbar/ , also 

hier  

möglich.

 

Vergesst die Gastfreundschaft nicht...!

Drucken

Vergesst die Gastfreundschaft nicht; denn durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt. (Hebräerbrief, Kapitel 13, Vers 2)

Unter diesem Motto nahmen wieder viele Gemeindemitglieder an der Pfarrwallfahrt nach Marienthal am 18.09.2016 teil. Mit Texten und Liedern wurden die Teilnehmer ermuntert, sich einmal Gedanken darüber zu machen, wie wir in der heutigen Zeit Gästen begegnen und wie jeder Einzelne mit seinen Gästen umgeht.

In den verschiedenen Stationen der Wallfahrt wurde dies vertieft. Bei der II. Statio begegneten den Wallfahrern die Mönchsregeln des hl. Benedikt.

Weiterlesen...
 

Was ist bloß los mit den Zukunftsperspektiven? – Zum Veränderungsprozess unserer Pfarrei

Drucken

Manch einer von Ihnen wird sich das auch schon gefragt haben:

Was ist denn aus dem Votum zur Entwicklung der Pfarrei geworden?

Wie geht es weiter?

Stehen bald erste Schließungen an?

Und so weiter, und so weiter…

Also: Seit dem Frühjahr dieses Jahres arbeiten insgesamt 7 Arbeitsgruppen mit Unterstützung unseres Bistums an der Umsetzung des Votums: Themen sind die 5 bisherigen Kirchenstandorte, sowie die Anpassung des Pastoralplans der Pfarrei und ein begleitender Kommunikationsprozess, in dem festgelegt wird, welche Informationen wann und in welcher Form weitergegeben werden.

Hier wird genauso gewissenhaft gearbeitet, wie in den vergangenen Jahren und es wird dabei tunlichst unterlassen, Halbwahrheiten oder ungeklärte Sachverhalte in die Pfarreiöffentlichkeit zu bringen. Ende September werden erste Zwischenergebnisse vorliegen und dann werden die Pfarreimitglieder auch zeitnah informiert. Versprochen!

Nähere Informationen gibt es dann hier in den Pfarrnachrichten, in Aushängen in den Kirchen und auf dieser Internetseite www.hippolytus.de.

Herzliche Grüße!

Berthold Hiegemann, PGR-Vorsitzender

 

Pfarreimessdienerausflug in den Kletterpark

Drucken

Zu Beginn der Sommerferien machten sich 30 Messdienerinnen und Messdiener aus allen Gemeinden nach Oberhausen in den Kletterpark auf. Da wir uns mit tree2tree für einen Kletterpark entschieden haben, bei dem draußen in der Natur geklettert wird, spielte das Wetter gut mit und es war warm und trocken. Nach einer Sicherheitseinweisung hatten alle mehrere Stunden Zeit, die verschiedenen Strecken zu erkunden. Von Seilrutschen über wackelige Hängebrücken bis zu Slacklines waren verschiedene Hindernisse zu überwinden, bis man wieder festen Beinen unter den Füßen hatte. Für die verschiedenen Altersgruppen gab es Parcours mit unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeiten.

Mit dabei war auch Diakon Oliver Schmitz, der den Ausflug als Überraschung bei seiner Weihe von den Messdienern geschenkt bekommen hatte - und sich gleich auf den 20 Meter hohen Extremparcours wagte.

Den Abschluss des gelungenen Ausflugs bildete das gemeinsame Grillen in St. Hippolytus. Die nächste gemeinsame Aktion für alle Messdienerinnen und Messdiener aus der Pfarrei ist der Nikolausabend am 2. Dezember.

Fotos: © Carolin Plöger/Jasmin Tippmann

 


Seite 11 von 15