www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Liebfrauen > Aktuelle Termine

Termine für die Zeit vom 16.02.2019 bis 24.02.2019

Drucken

Auf dieser Seite werden die Termine der Vereine und Verbände der Gemeinde Liebfrauen mit ihrer Filialkirche St. Clemens Maria Hofbauer sowie der uns betreffenden Termine der Pfarrei in einer Übersicht zur Verfügung gestellt. Die Auflistung ist nur in dem Sinne vollständig als die Termine der online-Redaktion bekannt gemacht wurden. Sollte ein wichtiger Termin fehlen, lassen Sie uns bitte eine Nachricht zukommen.

Gottesdienste

Samstag, 16.02.2019,  17.00 Uhr hl. Messe in St. Marien

                                     18.00 Uhr hl. Messe in St. Hippolytus

Sonntag, 10.02.2019,  09.00 Uhr hl. Messe im St.-Josef-Hospital                                    

                                     11.00 Uhr hl. Messe in Liebfrauen

montags Veranstaltungen in der Marienkapelle in Horst-Süd, s.hier die Gottesdienstordnung der Pfarrnachrichten

Dienstag, 19.02.2019, 08.30 Uhr hl. Messe in St. Hippolytus

Mittwoch, 20.02.2019,  08.30 Uhr hl. Messe  in St. Clemens 

Donnerstag, 21.02.2019 08.30 Uhr hl. Messe in Liebfrauen

Freitag, 22.02.2019,  08.30 Uhr hl. Messe in St. Hippolytus

Samstag, 23.02.2019,  17.00 Uhr hl. Messe in St. Clemens                                   

Sonntag, 24.02.2019,  11.00 Uhr hl. Messe in Liebfrauen

                                     12.30 Uhr Taufe in Liebfrauen                                        

A kt uelles

Bitte beachten Sie die eventuell neuen Orte der Veranstaltungen, nachdem das Gemeindezentrum Liebfrauen zum Jahresende 2018 geschlossen wurde.

Die kfd Liebfrauen lädt am Mittwoch, 20.02.2019 von 15.00 - 19.00 Uhr zum Karneval - Spaß, Musik und Tanz ins Bodelschwingh-Haus, Bergstraße 7 a

Ebenfalls am Mittwoch, 20.02.2019 um 15.30 Uhr kommt die Kolpingsfamilie St. Clemens zusammen. Die Referenten Karin und Rolf Hülsebusch stellen "Die Entwicklung in Nieder-Schlesien - auf den Spuren von Papst Johannes Paul II." vor.