www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Pfarrei > Gruppen > Pfarreichor > Pfarreichor geht hoffnungsvoll in die Zukunft!

Pfarreichor geht hoffnungsvoll in die Zukunft!

Drucken

Nach der Jahreshauptversammlung des Chores konnte man rundum in zufriedene Gesichter schauen. Hatte man doch den Umzug von Liebfrauen nach Hippolytus ganz gut gemeistert. Und dies in Bezug auf die Sängerinnen und Sänger und auf das Notenmaterial, welches in einer großen Aktion neu gesichtet und katalogisiert wurde.

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Jahr wurden der Vorstand und alle weiteren Funktionen neu gewählt. Hier zeigte es sich, dass alle neben dem Singen riesigen Spaß an ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit haben. Das bedeutete Wiederwahl auf fast allen Posten.

Ausgeschieden aus ihren Funktionen sind Evelyn Kajan, Norbert Reinermann und Manfred Henrich. Ihnen wurde für ihre langjährige Tätigkeit ganz herzlich gedankt. Alle bleiben dem Chor aktiv erhalten

Chorleiter Wolfgang Wilger dankte dem Chor, dem Vorstand und dem Förderverein für die sehr gute Mitarbeit und hob besonders hervor, dass er sich bei allen Auftritten auf den Chor immer dahingehend verlassen kann, dass alle Stimmlagen immer „sangesfähig“ und in großer Zahl besetzt sind. Die sehr gute Zusammenarbeit mit allen anderen Chorgemeinschaften der Pfarrei lobte er im Besonderen.

Für das 2. Halbjahr steht im Mittelpunkt das Cäcilienfest am 24. November 2019 im Pfarrzentrum. Eingeladen sind schon jetzt alle aktiven und passiven Mitglieder.

An diesem Tag wird Pastor Gerd Rüsing als Präses des Pfarreichores verabschiedet, wobei er aber dem Chor als Sänger und als Ratgeber erhalten bleibt. Diesen Schritt hatte er schon lange angekündigt. Nichtsdestotrotz wird der Chor ihn in dieser Funktion vermissen; spendete ihm aber außerordentlichen Respekt und Verständnis für diesen Schritt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass der Chor weiterhin zu allen Gemeindestandorten steht und dort – wie gewohnt – über das Jahr verteilt in den Sonntagsmessen singen wird.