www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Aktuelles


Mitgliederversammlung Kolpingsfamilie Horst-Emscher

Drucken

„Hänschen“ Weinforth seit

75 Jahren bei Kolping Horst

 

Während der Generalversammlung der Kolpingsfamilie Horst-Emscher im Pfarrzentrum St. Hippolytus wurde Johannes „Hänschen“ Weinforth für seine 75-jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

 

Die Vorsitzende Kerstin Kubek überreichte dem 92-Jährigen Urkunde und Ehrennadel und erinnerte auch daran, dass er Gründungsmitglied des Spielmannszuges der Kolpingsfamilie ist, der in diesem Jahr sein 70. Jubiläum feiert. Auch heute noch spielt Johannes Weinforth dort mit.

 

Man gedachte dem in jungen Jahren urplötzlich verstorbenen Andreas Schawohl.

Weiterlesen...
 

Rundgang über den historischen Friedhof Horst Nord

Drucken

Am 23. April nahmen Kolpingmitglieder und Horster Bürger an einem Rundgang über den historischen Friedhof teil. Abseits der Essener Straße im Horster Norden liegt der alte Friedhof Horst Nord, im Volksmund auch „Knochenpark“ genannt.

 

Unter fachkundiger Begleitung von Konrad Herz und Werner Jansen wurde die historische Bedeutung des Friedhofs erläutert.

 

Eine Besonderheit auf dem alt-ehrwürdigen Friedhof ist die Priestergruft. Neun Horster Pfarrer seit Adolf Ketteler, der den Friedhof eingeweiht hatte, fanden dort ihre letzte Ruhestätte, u.a. Wilhelm Marferding, Pfarrer Lenfarth, Gründer der Kolpingsfamilie Horst-Emscher und Propst Wilhelm Wenker, der Retter von Gelsenberg und Ehrenbürger der Stadt Gelsenkirchen.

 

Konrad Herz ist von dem alten und bedeutsamen Baumbestand begeistert. Wir sind der Meinung, der Friedhof in Horst Nord auch bekannt als „Knochenpark“ erzählt ein Stück Heimatgeschichte und ist erhaltungswürdig.

 

Bild: © Werner Bittner

 

Mit machen beim Kolping-Zeltlager

Drucken

Am verkaufsoffenen Sonntag haben wir als Kolping Jugend auf der Essener Straße Kaffee und Kuchen angeboten. Bei bestem Frühlingswetter konnten Passanten an unseren Stehtischen verweilen und sich auch über das drei-wöchige Zeltlager informieren. Die Einnahmen werden genutzt, um während des Lagers Materialien anzuschaffen und ein abwechslungsreiches Programm zu bieten.

In diesem Jahr werden wir uns auf den Weg in die Lüneburger Heide machen. Vom 3. bis zum 23. August schlagen wir unsere Zelte in Hanstedt auf. Neben vielen verschiedenen Aktivitäten auf dem Zeltplatz stehen auch Geländespiele in der Umgebung, Ausflüge in ein Freibad sowie viele Exkursionen zu nahe gelegenen, schönen Zielen statt. Auch das abendliche Lagerfeuer mit Gitarrenmusik darf natürlich nicht fehlen.

Wenn du mindestens 10 Jahre alt bist und Lust auf drei abenteuerreiche Wochen hast, ganz viel Zeit draußen verbringen möchtest und Teil einer gut gelaunten Gemeinschaft werden möchtest, heißen wir dich gerne bei uns willkommen.

Ein Infoabend, an dem wir weitere Informationen bekanntgeben und alle Fragen beantworten, findet am 19. Mai um 18 Uhr im Gemeindezentrum St. Hippolytus (Industriestraße 15) statt.

 

 

Neues aus der Kolpingsfamilie Horst – Emscher

Drucken

Am Samstagabend, den 28. April 2018 fand nach der heiligen Messe in der Pfarrkirche

St. Hippolytus und anschließend im evangelischen Paul – Gerhardt – Haus  die Mitglieder - Versammlung der Kolpingsfamilie Horst – Emscher statt.

 

Die Vorsitzende Kerstin Kubek begrüßte die Mitglieder und eröffnete die Versammlung.

Es standen zur Diskussion die Jahresberichte der Kolpingsfamilie, Kolpingjugend und der Kassenbericht. Unter anderem wurde die beauftragte Barbara Ziegenhagen- Ehe und Familie- für ihre langjährige Tätigkeit verabschiedet, als Nachfolger ist Klaus Ziegenhagen gewählt worden. Nach dreijähriger Amtszeit wurde Werner Bittner – Öffentlichkeitsarbeit – einstimmig wiedergewählt.

 

In den weiteren Tagesordnungspunkten kamen zur Sprache die anstehenden Veranstaltungen,

sowie der Kolpinggedenktag der gemeinsam in Liebfrauen gefeiert wird und das neue Halbjahresprogramm 2018. Vorab des offiziellen Teils bestand die Möglichkeit bei einem kleinen rustikalen Buffet ins Gespräch zu kommen. Am frühen Abend endete die Mitgliederversammlung.

 

Weltgebetstag

Drucken

Frauen verschiedener Konfessionen feierten den Gottesdienst des Weltgebetstages in der Hippolytus-Kirche und tranken anschließend im Paul-Gerhardt-Haus in fröhlicher Runde Kaffee.

 

 

 

 

 

© Foto: Barbara Büchte

 


Seite 1 von 6