www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
www.hippolytus.de

Buße – Ermutigung zum Leben

Drucken

In der Adventszeit laden wir Sie zur Vorbereitung auf die Ankunft des Herrn ein. Dies kann im Besonderen geschehen durch die Besinnung auf sein Leben und durch die Buße, die zur Ermutigung zum Leben uns einlädt.

Der Empfang des Bußsakramentes ist nach Vereinbarung möglich. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro St. Hippolytus (0209/ 55522)

Zu den Bußgottesdiensten laden wir zu den nachfolgenden Terminen ein: 

  • Liebfrauenkirche: Sonntag, 10.12.17, 17:00 Uhr 
  • St. Hippolytuskirche: Dienstag, 12.12.17, 19:00 Uhr

Eine Beichtgelegenheit, auch in polnischer Sprache, gibt es am Freitag, 22.12.17, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr in der St. Clemens-M.-H.-Kirche.

 

Kolping-Gedenktag 02.12.2017

Drucken

Am 02.12.2017 feierte die Kolpingsfamilie Buer Sutum zusammen mit den Kolpingsfamilien St. Marien, Karnap und Buer-Beckhausen in der Kirche St. Marien den Kolpinggedenktag.

Die hl. Messe feierten wir zusammen mit unserem Präses Bernd Steinrötter und Bundespräses Holtkotte aus Köln.

Anschließend nahmen wir die Jubilarsehrung im Gemeindesaal in Karnap vor. Die Jubilare von uns waren Christa und Bernhard Müller.

Nach einem Abendessen endete die Veranstaltung.

 

Foto: © by Arno Schneider

 

Konzert „Wohin sonst – Jugendchorvision Song Contest 2017“

Drucken

Am 26.11.2017 fand das lang ersehnte Konzert des Jugendchores St. Laurentius statt. Das Konzert stand unter dem Motto: Jugendchorvision Song Contest, in Anlehnung an den „Eurovision Song Contest“.

Jede/r Sänger/in, Chorleiter Gregor Schemberg und die Musiker haben sich ihr Lieblingslied ausgesucht und vorgestellt. Am Ende des Konzertes durfte das Publikum entscheiden, welches Stück das Beste war. Der Siegertitel hieß „Colors of the Wind“ aus dem Disney-Klassiker Pocahontas, welcher dann noch einmal als Zugabe zum Besten gegeben wurde.

Weiterlesen...
 

Krippenspielproben für Heilig Abend

Drucken

Hallo du,

wir finden, dass die Adventszeit eine wirklich spannende Zeit ist. Hast du auch einen Adventskalender? Clementinchen bekam einen mit kleinen Schokoladenpollen. Sie ist auch wirklich eine kleine Naschspinne.

Aufregend ist es für uns die Krippenspielproben zu beobachten. Von einer Probe zur nächsten können wir immer große Veränderungen beobachten. Manche Kinder müssen sehr viel Text lernen und dann können sie den am Heiligen Abend richtig auswendig sprechen.

Puh, für uns wäre das nichts, lernen, lernen, lernen und das neben den anderen schönen Dingen und Erlebnissen in der Adventszeit – Plätzchen backen, den Weihnachtsmarkt besuchen, Geschenke kaufen und/oder basteln.

 

Wie du merkst, bei uns Spinnen ist es genauso wie bei euch Menschen. Du glaubst nicht, dass wir einen Weihnachtsmarkt besuchen? Das ist für uns ganz einfach, wir fahren einmal in der Adventszeit mit der U11 nach Essen und genießen dort den Weihnachtsmarkt.

Wir wünschen euch noch eine schöne Adventszeit und gesegnete Weihnachten!!!!

Eure Spinnenbande Hippolytus

 

Advent 2017

Drucken

Die Adventzeit bewusst und kreativ erleben!

Advent... In den Innenstädten werden endlose Lichterketten installiert, Weihnachtsmärkte, Vorgärten mit Weihnachtsbäumen geschmückt und die Wohnungen dekoriert. Aber wenn ich in mich hineinhorche, dann ist da keine Stimme zu hören, die sagt: „Hurra“ Advent, das bedeutet, Zeit des Trubels und der tausend Erwartungen die an mich gestellt werden.

Und dennoch ist da eine Sehnsucht nach etwas Anderem. Andrea Schwarz schreibt dazu: Advent heißt: Aufbruch ins Abenteuer-Erwartend auf dem Weg! Advent ist die Einladung zum Leben – und Jesus ist die menschgewordene Einladung Gottes. Wer sich auf eine solche Einladung einlässt, wer sich auf den Weg macht, der bleibt nicht unberührt. Das ist nicht immer ungefährlich. Wenn ich lebendig bin, riskiere ich Verletzungen und Enttäuschungen, muss Abschied nehmen und mich auf Neues einlassen.

Weiterlesen...
 

Exerzitien im Alltag – „Der andere Advent“

Drucken
Der Verein „Andere Zeiten e.V.“ ist Herausgeber des Adventskalenders „Der andere Advent“. Dieser Kalender soll in diesem Jahr im Mittelpunkt der Exerzitien stehen. Die täglichen Impulse unter der Überschrift
 
„Kleine Momente im Anderen Advent ganz groß“
 
nehmen wir zunächst persönlich zu Hause in den Blick.
 
In den wöchentlichen Treffen möchten wir uns über unsere Gedanken und Erfahrungen mit den Texten und Bildern austauschen. Was berührte mich? Was war neu für mich? Was sprach mich überhaupt nicht an? Gibt es vielleicht auch Unverständnisse?
 
Herzliche Einladung zu den Treffen jeweils montags ab dem 4.12.17, 19:00 Uhr im Gemeindezentrum Hippolytus, Industriestr. 15.
 
Bei Rückfragen melden Sie sich gern unter 0209/9569072 oder unter  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 

Pfarreichor feierte sein Cäcilienfest

Drucken

Mitte November feierte der Pfarreichor sein Cäcilienfest in der Gemeinde St. Laurentius. Die Feier begann mit einer Heiligen Messe, die der Chor musikalisch gestaltete. Sie wurde zelebriert von Pastor und Chormitglied Gerd Rüsing. Die Musik zog sich als Thema wie ein bunter Faden durch alle Texte und Gebete und zeigte allen Besuchern, welchen hohen Stellenwert der Gesang und die Musik in unserem Glauben hat.

Nach der Heiligen Messe trafen sich alle Chormitglieder im Gemeindesaal.

Kaum hatten alle Platz genommen, wurde es unruhig im Saal. 2 etwas aus der Mode gekommene Damen (wegen der Kleidung) hatten der Gemeinschaft etwas zu sagen und zogen so richtig „vom Leder“ Niemand wurde verschont. Ob der Chorleiter mit seiner Probenarbeit, die Situation anne Gemeinde wegen die Räume, die Tenöre, welche manchmal beratungsresistent sind, bis hin zu sich selber ………………

Nachdem die beiden Damen weitersprechend den Saal unter einem riesigen Applaus verlassen hatten, wurde die Gemeinschaft von Frau Kajan nun offiziell begrüßt. Sie übergab anschließend für die Ehrungen das Wort an den Diözesanpräses des Cäcilienverbandes – Gerd Rüsing - . Diese wurden sodann von ihm und Frau Ingeborg Banna durchgeführt.

Nach einer kurzen Pause und einer Totenehrung für Frau Gabi Richter, die zu Anfang des Jahres verstorben war, wurden weitere, chorinterne Ehrungen vorgenommen:

Die offiziellen Feierlichkeiten wurden abgerundet mit den Glückwünschen für die Damen und Herren, welche als passive Mitglieder im Laufe des Jahres einen runden Geburtstag feiern konnten.

Nicht zu vergessen sei an dieser Stelle noch der kurze Monolog von Frau Hildegard Quick, die in gekonnter Reimform noch einmal die Situation des Chores zum Besten gab. Natürlich musste dabei der Chorleiter, der den Chor bis zur Vollendung die Dvorak-Messe beibrachte, auch einiges einstecken. Dabei wurde besonders seine Energie beim Herausfinden von zu langen Notenendungen mit dem ssssssssssssssssssss „gelobt“.

Weiterlesen...
 

Kekse- und Glühweinverkauf 2017

Drucken

Liebe Mitglieder der Pfarrei St. Hippolytus,

 

die KjG St. Laurentius möchte Sie alle ganz herzlich zu unseren Glühweinverkäufen einladen!

Stattfinden werden diese an den ersten 3 Adventssonntagen (3.12., 10.12. und 17.12.), jeweils nach der 10.00 Uhr-Messe in St. Laurentius.

Für die Erwachsenen gibt es Glühwein und für die Kinder gibt's Tee.

 

Wir freuen uns auf viele (neue) Gesichter!

Ihre KjG St. Laurenitus

 

Lebendiger Adventskalender 2017

Drucken

Wer ein Fenster im Advent erhellen und einen Abend gestalten möchte, der melde sich ab dem 02.11.2017 bei Bernhard Heckmann, z.B. per doodle t1p.de/advent2017.

 

Die Kontaktdaten finden Sie auch auf den aushängenden Plakaten.

 

Oder Sie nutzen einfach den QR-Code.

 

Es sind nur noch

der 06.,

der 14.,

der 16. und

der 17. Dezember

frei:

Melden Sie sich schnell an.

 

Besonderes im Advent

Drucken
Adventsgottesdienste der Kindergärten
Auch in diesem Jahr gestalten die Kinder der Kindertageseientrichtungen der Pfarrei einen adventlichen Sonntagsgottesdienst am
  • 1. Adventssonntag in der Laurentiuskirche,
  • 2. Adventssonntag in der Liebfrauenkirche
  • 3. Adventssonntag in der Hippolytuskirche.
Die Gottesdienste sind überschrieben „Auch ich kann ein Engel sein“. Wie das genau aussehen kann, haben die Kinder im Vorfeld des Gottesdienstes in ihren Gruppen überlegt. Im Gottesdienst werden sie ihre Überlegungen präsentieren.
Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...


Seite 1 von 2