www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
www.hippolytus.de

Sommerzeit beginnt!!

Drucken

Heute Nacht ist Uhrenumstellung!! 

Die Uhren werden auf die "Mitteleuropäische Sommerzeit" (MESZ) umgestellt.

Daher werden die Uhren am Sonntag von 2.00 Uhr auf 3.00 Uhr vorgestellt.

Diese Nacht wird also um eine Stunde gekürzt.

 

Bild: © by _factum_adp_pfarrbriefservice.jpg

 

Veranstaltungen in den letzten Tagen der Fastenzeit

Drucken

In den letzten Wochen vor Ostern gibt es neben den regelmäßigen Veranstaltungen der einzelnen Gruppen eine Vielzahl von weiteren Veranstaltungen. Die sind im Folgenden einmal aufgeführt (kein Anspruch der Vollständigkeit):

Samstag, 25.03.2017 und Sonntag 26.03.2017 in den Kirchen    hl. Messe 4. Fastensonntag “Mit Jesus“ am Teich Schiloach – Die Blindenheilung

Samstag, 25.03.2017, 11.00 Uhr im katechetischen Zentrum St. Laurentius    Treffen aller Kommunionkinder der Pfarrei

Samstag, 25.03.2017, 17:00 Uhr in der Kirche St. Clemens Kolpingsfamilie Buer-Sutum hl. Messe; anschließend Jahreshauptversammlung.

Sonntag, 26.03.2017, 15.00 Uhr im Innenhof der Laurentiuskirche    ökumenischer Kreuzweg

Sonntag, 26.03.2017, 19.00 Uhr in der Kirche St. Marien    Taizé-Gebet

Montag, 27.03.2017, 19.00 im Apostelsaal in St. Marien    Kolpingsfamilie Essen-Karnap  Landtagswahlen in NRW! Referent: Christiane Moos, CDU-Kandidatin.

Dienstag, 28.03.2017, 15:00 Uhr in der Marienkapelle St. Laurentius    kfd St. Laurentius  Rosenkranzgebet

Dienstag, 28.03.2017, 20.00 Uhr im Gemeindezentrum St. Hippolytus    Kolpingsfamilie Horst-Emscher  NRW vor der Wahl -  wir fragen - Politiker antworten.

Mittwoch, 29.03.2017, 8:30 Uhr in der Kirche St. Clemens    kfd St. Clemens  hl. Messe  anschließend Frühstück im Gemeindesaal

Mittwoch, 29.03.2017, 11.40 Uhr in der Kirche St. Hippolytus    Auszeit für die Seele

Donnerstag, 30.03.2017, 15:00 Uhr im Haus Marienfried    Krankensalbung

Donnerstag, 30.03.2017, 19:30 Uhr im Gemeindesaal St. Clemens    Öffentliche Gemeinderatssitzung Liebfrauen mit Vorstellung des Ergebnisses der Ideenbörse

Freitag, 31.03.2017, 07.00 Uhr im Haus St. Rafael    Frühschicht

Freitag, 31.03.2017, 17.00 Uhr in St. Hippolytus und Liebfrauen    Kreuzwegandachten

Freitag, 31.03.2017, 19.00 Uhr im Apostelsaal St. Marien    Kolpingsfamilie Horst-Emscher  Preisskat! Leitung: Friedhelm Jäger.

Samstag, 01.04.2017 und Sonntag 02.04.2017 in den Kirchen   hl. Messe 5. Fastensonntag “Mit Jesus“ bei Freunden – Die Auferweckung des Lazarus

Sonntag, 02.04.2017, 10:30 Uhr in der St. Hippolytus-Kirche    Krankensalbung

Sonntag, 02.04.2017, 12.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Hippolytus    Beginn des Firmkurses

Sonntag, 02.04.2017, 13.00 Uhr auf dem Parkplatz der Kirche Liebfrauen    Motorrad(fahrer)segnung

Sonntag, 02.04.2017, 18.00 Uhr in der Kirche Liebfrauen    Raum für Besinnung

Für Junge und Alte, für Frauen und Männer, für Jede und Jeden ist sicher was dabei. Wo machen Sie mit?

 

Ölbergnacht 2017

Drucken

Auch dieses Jahr organisiert die Jugend von St. Hippolytus wieder die Ölbergnacht für alle Kinder von 8 bis 12 Jahren und ganz besonders für unsere diesjährigen Kommunionkinder.

Die Ölbergnacht findet (traditionell) zu Beginn der Ferien am 07.04.2017, dem Freitag vor Palmsonntag, statt.  Weitere Informationen gibt es durch den Aushang in den Schaukästen.

Anmeldungen liegen im Gemeindezentrum St. Hippolytus und in allen Kirchen auf dem Kommunionkindertisch aus.

Anmeldeschluss: Montag der 03.04.2017.               Achtung!                Es gibt nur 25 Plätze.

 

Veröffentlichung aus den Pfarrnachrichten April 2017 zur Zukunft unserer Pfarrei

Drucken

Im September 2015 wurde das Votum zur Zukunft der Pfarrei St. Hippolytus verabschiedet. Seitdem arbeiten das Projektteam, die Teil-Projektgruppen und die Gremien der Pfarrei an der Umsetzung der Beschlüsse. Ab sofort informieren wir Sie auf der Seite Zukunftsperspektiven über die neuen Entwicklungen. Für aktuelle Information empfehlen wir Ihnen auch die Litfaß-Säulen in den Kirchen und die monatlichen Pfarrnachrichten. Hier die zurzeit bekannten Informationen:

Weiterlesen...
 

Spendung der Krankensalbung in der Fastenzeit 2017

Drucken

Mit dem Auftrag „Heilt die Kranken“ (Mt 10,8) hat Jesus die Sorge für die Kranken seinen Jüngern übertragen. Die Kirche versteht dieses Wort an sich gerichtet und bemüht sich, diesen Auftrag zu erfüllen. Die heilende und helfende Nähe Gottes ist uns von Jesus Christus und der Kirche zugesagt, besonders in den Feiern der Liturgie, vor allem der Sakramente.

Im Bußsakrament und der Krankensalbung begegnet Jesus den Kranken als Arzt der Seele und des Leibes. Er richtet auf, verzeiht und stärkt. Damit wird der in der Taufe begonnene Weg angesichts der Krankheit neu auf Christus ausgerichtet.

In unserer Pfarrei wird das Sakrament der Krankensalbung gespendet während der Eucharistiefeier 

am Donnerstag, 30.03.17, 15:00 Uhr im Haus Marienfried und

am Sonntag, 2.04.17, 10:30 Uhr in der St. Hippolytus-Kirche.         Bild: © by _factum_adp_pfarrbriefservice.de

 

Wochenende in Wolfsberg 2017

Drucken

Hallo du,

war das ein tolles Wochenende in Wolfsberg.

Wir wissen gar nicht, wo wir mit unserem Bericht anfangen sollen. Beinahe hätte Clementinchen den Bus in Liebfrauen verpasst. „Wir fahren pünktlich ab!“, hatte Frau Mauch beim Katechetentreffen, am Elternabend und auch bei den Jugendlichen gesagt, nur uns Spinnen hatte sie vergessen zu informieren. Früher gab es doch immer die Möglichkeit eine halbe Stunde zu spät zu kommen……, Clementinchen regte sich furchtbar auf.

Nach diesem Erlebnis ging es ruckzuck nach Wolfsberg, die ersten Kinder naschten schon ein wenig im Bus, aber wollten recht sparsam sein, damit die fünf Tüten Gummibärchen und Chips nicht schon nach einer Stunde verbraucht waren. In Wolfsberg angekommen, wurden erst einmal die Zimmer und dann die Betten bezogen. Gott sei Dank müssen wir keine Betten beziehen, sondern können gemütlich ein Netz spinnen und es uns gut gehen lassen.

Weiterlesen...
 

„Brannte uns nicht das Herz in der Brust“

Drucken

„Brannte uns nicht das Herz in der Brust“ - Bibel teilen – Glauben teilen – Leben teilen in der Fastenzeit

Ziel des Bibel-Teilens ist nicht ein Bibelstudium, sondern dass Menschen miteinander anhand von Bibeltexten ins Gespräch kommen. Es braucht also keine Bibelspezialisten. Beim Bibel-Teilen soll die Botschaft des Bibeltextes in den Mittelpunkt gestellt werden und ins Heute übertragen werden.

Das Gelingen des Bibel-Teilens hängt entscheidend davon ab, ob die TeilnehmerInnen bereit sind

  1. aufeinander zu hören und gelten zu lassen, was andere eingebracht haben;
  2. ihre Betroffenheit und ihre Erfahrungen einzubringen;
  3. ihren Alltag mit dem Wort Gottes in Einklang zu bringen.

Das Bibel-Teilen ist dann eine Chance, dass Gott zu uns sprechen kann

„Die Sieben-SchritteMethode“ (Einladen - Lesen – Verweilen – Schweigen – Teilen – Handeln – Beten) - erstmals vom kath. Lumko-Institut in Südafrika herausgegeben, erwuchs aus der intensiven Hinwendung der Kleinen Christlichen Gemeinschaften in Afrika zur Heiligen Schrift. Diese Gemeinschaften sind als Nachbarschaftsgruppen bemüht, bewusst ein christliches Leben zu führen und untereinander gute zwischenmenschliche Beziehungen aufzubauen. Sie wenden sich der Bibel intensiv zu, um ihre Situation im Licht der Heiligen Schrift besser erkennen und bewältigen zu können.

Hierzu laden wir Interessierte ein.  Dienstag, 21.03.2017,  Mittwoch, 29.03.2017,  Donnertag, 6.04.2017 jeweils um 19:30 Uhr, in der Krypta Liebfrauen. Dauer etwa eine Stunde.

 

Raum für Besinnung

Drucken

 

Messen in der Fastenzeit

Drucken

Als Jesus zusammen mit den Jüngern auf dem Weg nach Emmaus war, erläuterte er ihnen noch einmal die Heiligen Schriften. Vielleicht waren auch die Geschichten der Evangelien, die wir in dieser Fastenzeit hören dabei.

  • 1. Fastensonntag “Mit Jesus“ in Teufelsküche – Die Versuchung Jesu (Bild rechts aus St. Marien)
  • 2. Fastensonntag “Mit Jesus“ auf dem Tabor – Die Verklärung Jesu
  • 3. Fastensonntag “Mit Jesus“ am Jakobsbrunnen – Die Frau am Jakobsbrunnen
  • 4. Fastensonntag “Mit Jesus“ am Teich Schiloach – Die Blindenheilung
  • 5. Fastensonntag “Mit Jesus“ bei Freunden – Die Auferweckung des Lazarus

Herzliche Einladung sich “Mit Jesus“ im Emmausjahr 2017 in der Fastenzeit an jedem Sonntag auf den Weg zu machen!

 

Sozialwahl 2017

Drucken

"30 Millionen Beitragszahler und Rentenempfänger erhalten in den kommenden zwei Wochen Post von der Deutschen Rentenversicherung Bund. In einem persönlichen Schreiben werden die Wahlberechtigten über die Sozialwahl 2017 informiert. In der Wahlvorankündigung erhalten die Wahlberechtigten Informationen über das Wahlverfahren, die Aufgaben der zu wählenden Selbstverwaltung und eine Übersicht der Listen und Kandidaten, die sich zur Wahl stellen." (Quelle: www.sozialwahl.de, auch © des Bildes)

Unser Kolpingmitglied der Kolpingsfamilie Horst-Emscher, Hubert Sändker informierte die Kolpingmitglieder am 10. Januar 2017 im Rahmen einer Bildungsveranstaltung über diese Sozialwahlen. Über 51 Millionen Versicherte bestimmen bei der Sozialwahl darüber, wer bei der Deutschen Rentenversicherung Bund und bei den Ersatzkassen der gesetzlichen Krankenversicherung in den jeweiligen Parlamenten sitzt und dort die wichtigen Entscheidungen trifft.

Das Prinzip: Wer Beiträge einzahlt oder eingezahlt hat, der soll auch mitbestimmen. Mit ihrer Stimmabgabe stärken Versicherte und Rentner ihren ehrenamtlichen Vertretern in der Selbstverwaltung für ihre demokratische Arbeit den Rücken. Die Wahlberechtigten machen damit von ihrem Mitbestimmungsrecht Gebrauch.

Bei der Sozialwahl geht es um ihre Rente, ihre Gesundheitsversorgung und damit auch um ihre Zukunft und die ihrer Kinder. Die Sozialwahl ist nach der Bundestagswahl und der Europawahl die drittgrößte Wahl in Deutschland. Sie findet alle sechs Jahre statt und ist eine reine Briefwahl. Versicherte erhalten die Wahlunterlagen mit dem roten Brief bequem nach Hause zugestellt.

Bei eventuellen Rückfragen steht Hubert Sändker unter der Telefon Nr.: 0209/ 54051 jederzeit zur Verfügung. Weitere Informationen gibt es auch auf der Seite www.sozialwahl.de.

Text: Werner Bittner, ergänzt durch Rudolf Heckmann

 


Seite 1 von 2