www.hippolytus.de

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
www.hippolytus.de

Spenden Rock the Church

Drucken

Laute Rockmusik, blendende Scheinwerfer, vibrierender Boden, tanzende Menschen und über der Bühne: Ein Kreuz! Am 25.03.2017 verwandelt das JuHU die Ludgeruskirche in Buer wieder in einen beeindruckenden Konzertraum. Christliche Bands spielen Rockmusik in der Kirche und bringen jungen Menschen so auf ganz andere Weise Gott nahe.

Zur Realisierung des Projektes sind wir auf Spenden angewiesen: Pro Spender, der/die mindestens 5 € spendet, legt die Volksbank 10 € oben drauf. Spenden sind möglich per Kreditkarte und Überweisung auf der Plattform der Volksbank: https://vb-ruhrmitte.viele-schaffen-mehr.de/rtc

 

Aschermittwoch am 01.03.2017

Drucken

Unsere Frauen begehen den Aschermittwoch um 15:00 Uhr bei einer gemeinsamen Veranstaltung im Gemeindehaus St. Elisabeth, 45883 Gelsenkirchen-Heßler. Alle kfd-Gemeinschaften treffen sich zum Aschermittwoch zu dem Thema: „Fremdes achten – Frieden suchen“. Kostenbeitrag: 5,00 €.   Karten gibt es bei den kfd-Gemeinschaften.

In unserer Pfarrei gibt es die Möglichkeit an folgenden Gottesdiensten teilzunehmen:

  • 8:00 Uhr St. Laurentius Schulgottesdienst
  • 8:15 Uhr Liebfrauen Schulgottesdienst
  • 8:30 Uhr St. Marien
  • 8:30 Uhr St. Clemens
  • 10:30 Uhr Liebfrauen Kindergarten
  • 11:30 Uhr St. Clemens Kindergarten
  • 18:00 Uhr St. Hippolytus                                                                                                                                     Bild: © Maren Bessler_pixelio_de
 

Weltgebetstag der Frauen 2017 „Was ist denn fair?“

Drucken

Globale Gerechtigkeit steht im Zentrum des Weltgebetstags von Frauen der Philippinen „Was ist denn fair?“ Diese Frage beschäftigt uns, wenn wir uns im Alltag ungerecht behandelt fühlen. Sie treibt uns erst recht um, wenn wir lesen, wie ungleich der Wohlstand auf unserer Erde verteilt ist.

In den Philippinen ist die Frage der Gerechtigkeit häufig Überlebensfrage. Mit ihr laden uns philippinische Christinnen zum Weltgebetstag ein. Ihre Gebete, Lieder und Geschichten wandern um den Globus, wenn ökumenische Frauengruppen am 03.03.2017 Gottesdienste, Info- und Kulturveranstaltungen vorbereiten. Die über 7.000 Inseln der Philippinen sind trotz ihres natürlichen Reichtums geprägt von krasser Ungleichheit. Viele der über 100 Millionen Einwohner leben in Armut. Wer sich für Menschenrechte, Landreformen oder Umweltschutz engagiert, lebt nicht selten gefährlich.

Ins Zentrum ihrer Liturgie haben die Christinnen aus dem bevölkerungsreichsten christlichen Land Asiens das Gleichnis der Arbeiter im Weinberg (Mt 20, 1-16) gestellt. Den ungerechten nationalen und globalen Strukturen setzen sie die Gerechtigkeit Gottes entgegen. Ein Zeichen globaler Verbundenheit sind die Kollekten zum Weltgebetstag, die weltweit Frauen und Mädchen unterstützen.

In den Philippinen engagieren sich die Projektpartnerinnen des Weltgebetstags Deutschland u.a. für das wirtschaftliche, gesellschaftliche und politische Empowerment von Frauen, für ökologischen Landbau und den Einsatz gegen Gewalt an Frauen und Kindern.

Die Gottesdienstzeiten sind jeweils um 15:00 Uhr:  in der St. Clemens-M.H.-Kirche  in der Liebfrauen-Kirche  in der Paul-Gerhardt-Kirche

Bild:© by Weltgebetstag-2017-Rowena-Apol-Laxamana-Sta-Rosa-Copyright-WGT-eV.jpg

Weitere Informationen zum Bild erhalten Sie hier:  Titelbild Weltgebetstag 2017

 

Fastenzeit - Vorbereitung auf Ostern

Drucken

Auch in diesem Jahr wollen wir uns gemeinsam durch die Fastenzeit begeben und uns zusammen auf das Osterfest vorbereiten. Hierzu bieten wir viele Dinge an:

"Vielfalt Leben" Frühschichten in der Fastenzeit

Herzlich laden wir wieder zur Mitfeier der Frühschicht in die Kapelle des St. Rafaelshaus während der Fastenzeit ein. Wir beginnen am Freitag, 3.03.17 und enden am 7.04.17 Beginn ist wie immer um 7:00 Uhr. Anschließend können wir bei Kaffee und mehr miteinander ins Gespräch kommen. 
In diesen Frühschichten setzen wir uns mit dem Thema Diversität auseinander. Wer “Divers” sagt, der meint sowohl “unterschiedliches” als auch “reichhaltiges”. Verschiedenheit erklärt sich ja fast von selbst, denn in dieser Bedeutung hat sich Diversität in den letzten Jahren zu einem Modewort entwickelt. In diesem Sinne werben Unternehmen damit, verschiedene Menschen mit verschiedenen Begabungen, verschiedenem Können, mit und ohne Behinderung einzustellen. Klappt. Manchmal. Manchmal eben auch nicht und dann bekommt der Begriff einen faden Beigeschmack.

Divers auch als “reichhaltig” zu verstehen führt uns auf eine andere Spur weit weg von Marketingstrategien. “Reichhaltig” kann auch ein leckeres Frühstück sein. Da gibt es von allem etwas. Genuss ist es aber erst in der Summe. Übertragen wir dieses Bild auf “Diversität” ginge es darum, dass jede Einzelne bzw. jeder Einzelne mit ihren bzw. seinen Fähigkeiten ein Gewinn für das große Ganz, für unsere Kirche oder unsere Gesellschaft ist. Nicht alleine, nicht trotz oder wegen bestimmter Begabungen oder Behinderungen. Nicht trotz oder wegen des Geschlechts, der Herkunft, der Religionszugehörigkeit oder was auch immer. Einfach weil sie oder er das Ganze bereichert, als dessen Teil ich mich fühle.

Auszeit für die Seele

Weiterlesen...
 

Ideenbörse der Gemeinde Liebfrauen am 18.02.2017

Drucken

Unter dem Motto „ Sei Deines Glückes Schmied“ sind mehr als 50 Gemeindemitglieder der Einladung des Gemeinderates gefolgt, um sich Gedanken über die zukünftige Gestaltung der Seelsorge und der Aktivitäten in der Gemeinde Liebfrauen zu machen. Zu dem Treffen wurde eingeladen, da zukünftig keine Gemeinderäte in den Gemeinden, sondern vielmehr ein gemeinsamer Pfarrgemeinderat in der Pfarrei Hippolytus gewählt werden soll. Dadurch fällt das koordinierende Gremium für den Bereich Liebfrauen und St. Clemens Maria Hofbauer weg.

Ziel des Tages war, Strukturen und Zuständigkeiten für die Zukunft festzulegen, damit das lebendige Gemeindeleben trotz aller Strukturveränderungen erhalten bleiben kann.

Moderiert und begleitet wurde der Tag neben Mitgliedern des Gemeinderates von Michael Meurer, dem Mitarbeiter des Bistums Essen aus dem Dezernat Pastoral, der die Pfarrei auch schon seit Jahren im Veränderungsprozess der Pfarrei begleitet. Er machte die Anwesenden für die Fragen sensibel, mit welch unterschiedlicher Motivation Jeder in der Gemeinde tätig ist und machte allen klar, dass ein Jeder unterschiedliche Kompetenzen und Fähigkeiten mitbringt.

Im Anschluss daran wurde zusammengetragen, welche Ziele im Hinblick auf das Gemeindeleben der Einzelne hat, was wohl von der Kirche in unserem Stadtteil -also vor Ort- als Leistung erwartet wird und welche Traditionen in Zukunft auf jeden Fall erhalten, aufgegeben oder neu geschaffen werden sollten.

Weiterlesen...
 

Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit

Drucken

Wie bereits im Vorwort der Pfarrnachrichten im Januar angekündigt, wird uns das Evangelium der Emmausjünger durch das Jahr 2017 begleiten – so auch in den Exerzitien in der Fastenzeit. Mit der Broschüre aus dem Bistum Münster „BEZIEHUNGSWEISE – 28 Tage Kontakt“ bietet sich die Möglichkeit, mit Bild und Text den Exerzitienweg zu gehen.

Der Aufbau der Broschüre, die Dynamik der Emmaus-Geschichte mit den Stichworten „sehen – verstehen – prüfen – entscheiden“, sind Grundlage für die Impulse der einzelnen Tage und auch der wöchentlich stattfindenden Gruppentreffen.

Die Gruppentreffen finden jeweils montags um 19:00 Uhr im Gemeindezentrum Hippolytus statt, am 6.03.17/ 13.03.17/ 20.03.17/ 27.03.17 und 3.04.17.

In jedem Fall möchten wir Sie bitten, sich anzumelden zum Infoabend und/oder zum Kurs, entweder telefonisch im Pfarrbüro 0209/ 55522, bei Frau Strack 0209/ 9569072 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Einladung zur Firmung 2017

Drucken

Zur Firmung am Sonntag, den 24.09.2017 werden die Firmlinge, die in der Zeit vom 01.07.2001 bis 30.06.2002 geboren wurden, in den kommenden Wochen schriftlich eingeladen. Sollte eine Jugendliche oder ein Jugendlicher versehentlich nicht angeschrieben worden sein oder aber gern mit seinen Freunden gefirmt werden wollen, so melden Sie sich bitte im Pfarrbüro unter der Nummer 0209/ 55522 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder unter der Handynummer 0157/ 51460186 an. Vielen Dank.

Herzliche Einladung zum Informationsabend am 21.02.2017 um 19:00 Uhr im katechetischen Zentrum St. Laurentius, Zum Bauverein 34.

An diesem Abend wird der Ablauf des Firmkurses vorgestellt.

 

Ideentag in der Gemeinde Liebfrauen Beckhausen, Sutum

Drucken

Im Rahmen des Pfarreientwicklungsprozesses der Pfarrei St. Hppolytus lädt der Gemeinderat  Liebfrauen, Beckhausen und St. Clemens, Sutum zu einem Ideentag ein.

Mit diesem Tag möchten wir mit allen Ideen entwickeln, die Lust, Freude und Interesse an einer zukünftigen Neuausrichtung in den beiden Stadttteilen haben.

 

 

Weitere Informationen können bei Bernhard Heckmann ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) und Thorsten Böning ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) erfragt werden.

Dort kann man sich auch anmelden. Anmeldungen sind wünschenswert - zur besseren Planung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fahrräder gesucht

Drucken

 

Kirche 2.0

Drucken

Unsere Pfarrei ist zur Zeit in folgenden sozialen Netzwerken im Internet vertreten:

 

Facebook:

Pfarrei St. Hippolytus

Gemeindejugend St. Hippolytus

Messdiener Liebfrauen + St. Clemens

KJG St. Laurentius

Junger Chor Beckhausen

Jugendchor St. Laurentius

 
Weitere Beiträge...


Seite 1 von 2